greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 ... 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 [45] 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 ... 77
http://www.youtube.com/watch?v=


26 Mai 2013 - GIFTWARNUNGEN




..........
Drei Barsoi-Windhunde vergiftet

HAUNECK-UNTEHRAUN. . In der Zeit zwischen Dienstag, 21.05.13, 22:00 Uhr, bis Mittwoch, 22.05.13, 09:30 Uhr, soll ein Unbekannter vermutlich vergiftete Fleischköder auf das umzäunte Grundstück eines Hundezüchters in der Ringstraße geworfen haben. Diese Fleischköder müssen dann von drei Barsoi-Windhunden des Hundezüchters gefressen worden sein. Dadurch verendeten die drei Hunde am Mittwoch. Die toten Hunde wurden anschließend im Hessischen Zentrallabor in Gießen untersucht. Dort wurde die Vergiftung der Hunde bestätigt. Die genaue Analyse der Giftstoffe liegt noch nicht vor. Die drei Windhunde hatten in der Vergangenheit mehrere Preise bei Zuchtausstellungen gewonnen und hatten zusammen einen Wert von ca. 4.200 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bürgerschaft. Wer hat am Dienstagabend, 21.05.13, verdächtige Wahrnehmungen in der Ringstraße bzw. in der Nähe machen können? Wer kann H...

Mehr lesen

25 Mai 2013 - Gestohlene Hunde?

Hier mal ein Fall aus dieser Woche. Ich gebe nur die Fakten ein, beurteilen musst ihr..

In ein Sommerhausgebiet hat eine familie 7 Hunde im Garten frei laufend. Der Garten ist Gezäunt, die Hunde können dort nicht ausbüchsen. Unter den Hunden sind u.A. auch eine 80 kilo schwere Dogge, sowei 2 Franzözische Bulldoggen, ein Welpe von etwa 14 wochen und dessen Mutter, die nach der Trächtigkeit etwas schwach ist.
Am Tag 1 dieser Fall wird der Welpe vermisst, Alle Hunde waren im Garten, man hat nichts beobachtet, es wurde aber ein weisser Lieferwagen mit Polnische nummerplatten in der Gegend gesichtet. Die Polizei wird benachrichtigt.
Am Tag 2. sind die nunmehr 6 Hunde wieder im Garten, keiner hat was gesehen, die Hunde haben nicht reagiert, aber nun fehlt auch die Mutter der Welpe.
Der Eigentümer nimmt an das sie von denselben Dieb gestohlen wurde. 
Am Tag 3 werden beide Hunde im Gartenteich der Familie tot aufgefunden. Der Eigentümer gibt an das die Hunde zuerst getötet und dann von jemand dort hingeschmissen wurde, das Hätte ein Tierartzt festgestellt.
Auch an dieser Tag waren die Hunde im Garten, und keiner hat was gesehen. Es stellt sich heraus...

Mehr lesen



Giardien ........... häufig bei Welpen und Junghunden sowie bei geschwächten Tieren ........... Insbesondere bei kohlenhydratreichem Futter verstärken sich jedoch die Durchfälle häufig ....... Durch die Zystenbildung ist der Parasit in der Lage, mehrere Wochen in der Umwelt infektiös zu bleiben ............. Der Hund selbst wird vom Tierarzt mit Wirkstoffen wie Fenbendazol oder Metronidazol behandelt ........ Hygienemaßnamen .......... Inwiefern der Hund eine bedeutende Ansteckungsquelle für den Menschen darstellt, ist noch nicht ganz geklärt ............. Autor: Dr. Manfred Stein
EDIT 28.6.13 - endlich gibt es hier die Entwarnung - Henry ist wieder zu Hause  daumen.gif

[attach=1]





Kein Windhund, aber den hatten wir hier in der Vermittlungsrubrik Tierheim...
Daumen sind gedrückt

Ein wunderschönes Fotoalbum mit Eindrücken aus dem Sahel, dem Land in dem der
Azawakh zu Hause ist ... und momentan leider auch der Krieg.




Quelle / engl. Original


Die DSPCA begrüßt das Inkrafttreten der Animal Welfare Bill

Mitwoch 22.5.13: Die DSPCA, Irlands größte und älteste Tierschutzorganisation begrüßte
heute das Inkrafttreten der Animal Health & Welfare Bill. Das neue Gesetz löst den
überholten Protection of Animals Act von 1911 ab und wird die verbindliche Chippflicht
ab 2016 mit sich bringen.
 
Der DSPCA zufolge wird das neue Tierschutzgesetz die Rechte von Tieren stärken, wird
Besitzer von Tieren stärker zur Verantwortung ziehen, wird die Möglichkeiten verbessern,
Tiere im Fall von Vernachläßigung zu beschlagnahmen, wird vorsorgliches Eingreifen zur
Verhinderung von Tierelend ermöglichen und die Strafen erhöhen. Insbesondere wird es
die Möglichkeit der Ernennung von autorisierten Officers direkt durch den Minister für
Landwirtschaft geben und jene Officers werden gesetzlich geregelte Handlungsbefugnisse
haben.


Brian Gillen, CEO der DSPCA, kommentiert: "Die Einführung einer modernen Tierschutz...

Mehr lesen

In anderen Ländern sind es Hunde - in Deutschland Ratten...

Zitat von: sueddeutsche.de, 22. Mai 2013
Ratten in München
Wie eklig!

 
Kaum ist es dunkel, herrscht auf vielen Plätzen Gewusel und Gewimmel: Ratten breiten
sich in München aus. Viele Menschen ekeln sich vor den Tieren, das Gesundheitsreferat
bekämpft sie mit Gift. Aber die Ratten sind schlauer geworden.

 Von Kathleen Hildebrand

Zitat
........Die meisten Rattengifte sind seit Januar 2013 nicht mehr frei im Handel zu kaufen,
sondern dürfen nur noch von Spezialisten ausgelegt werden.............

------weiter----->


22 Mai 2013 - Blumen im Mai

Von der Insel gibts auch wiedermal Fotos von den momentan blühenden Pflanzen in meinem Garten.















[img ...

Mehr lesen

Seiten: 1 ... 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 [45] 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 ... 77

Seite erstellt in 0.328 Sekunden mit 24 Abfragen.