VERMITTELT - GhH - Rebbeli(Rebelli/Blackhall Rebel), Greyhound, männlich, *2006

greyTs livingroom

*




Autor Thema: VERMITTELT - GhH - Rebbeli(Rebelli/Blackhall Rebel), Greyhound, männlich, *2006  (Gelesen 692 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866

GhH - Rebbeli(Rebelli/Blackhall Rebel), Greyhound, männlich, *2006



Rebbeli ist vermitteltnoch in Irland
auf einer Pflegestelle in Sandhausen



wieder vermittelt - Rebbeli (Blackhall Rebel)

Rasse: Greyhound
Geboren: *22.5.2006
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Größe: groß
Katzen: nein?
Kinder: ja
Verträglich: ja
Charakter: lieb, gelassen
Kontakt: GhH






8.5.2018 - Rebelli hat jetzt wieder ein echtes Zuhause.
Rebeli hat nun wenigstens für seinen "Lebensabend" ein geliebtes Zuhause gefunden. Exxx`s langjähriger Weggefährte Vxxx war gestorben. Somit darf nun Rebeli all die
Aufmerksamkeit und Liebe geniesen, die er wahrlich verdient hat. Danke liebe Exxx!
Ganz herzlichen Dank auch an Uxxx und Frau Rxxx, die als sie Rebelis Geschichte lasen,
sofort anboten, ihn bei sich aufzunehmen. Danke! ..... was mich noch hoffen läßt,
die "Menschheit" scheint doch noch nicht ganz verloren.

~~~~~~~~~~~

Rebbeli, der offensichtlich ungeliebteste "Pechvogel" des Jahrzehnts,
ist auf einer Pflegestelle in 69*** Sandhausen


Am Montag, den 9.4.(Anm: 2018) bekam Antje vom Tierheim Mainz den Anruf, einer unserer Greyhounds
sitzt seit gestern bei ihnen im Tierheim. Ich war völlig schockiert und konnte mir gar nicht
vorstellen, wer das wohl sei. Zwei kurze Anrufe und wir hatten Gewißheit, Blackhall Rebel ,
geb. 2006, vermittelt an S. Schulda im Februar 2012, so war er auch auf unserer Sofa
gefunden (Seite 24) zu lesen, ein mittlerweile fast 12 jähriger Rüde saß im Tierheim im
Zwinger. Eine Pflegerin des Tierheims war sehr, sehr nett und so konnten wir diesen alten
Zausel auch eine Stunde später abholen. Völlig unkompliziert, wie Greyhounds eben so sind,
sprang er ins Auto, marschierte ins Haus, legte sich auf das Sofa und war zufrieden. Heute
morgen beim Spaziergang durfte er frei laufen, was natürlich bei einem Hund seines Alters
gar kein Problem war, allerdings muß ich zugeben, daß er damals auch bei mir zur Pflege
war.
Wieder einmal frage ich mich, wie muß eine Beziehung sein, die 6 Jahre überdauert und
trotzdem offensichtlich keine Bindung aufgebaut hat. Tiefere Gefühle können keine Rolle
gespielt haben. Unsere Pflegeplätze bekommen ja schon die Krise, wenn ein Pflegling länger
als vier Wochen bei ihnen ist.
Natürlich zweifelt man, d.h. ich an seiner Menschenkenntnis, die wohl sehr zu wünschen
übrig ließ, zumindest in diesem Fall!! Einfach sch....., vor allem für Rebbeli.
Wir vermitteln ihn nur, wenn überhaupt an Menschen, die ein Herz voller Liebe zu allen
Tieren haben.


Rebelli war vermittelt 2/2012 -->

Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 30 Abfragen.