NSW - Die Industrie versucht sich von innen heraus zu reformieren

greyTs livingroom

*




Autor Thema: NSW - Die Industrie versucht sich von innen heraus zu reformieren  (Gelesen 1197 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695

Australien - New South Wales - GRNSW

Nach den Erschütterungen der vergangenen Monate versucht sich die Greyhound-Industrie
jetzt von innen heraus zu reformieren, um die Veränderungen so zu gestalten, daß sie
nicht gegen sondern zum Vorteil der Greyhound-Industrie werden. Um den Teilhabern die
Möglichkeit zu geben sich ein zubringen, hat GRNSW eine Joint Working Group (JWG) in's
Leben gerufen. Die hat ein erstes Diskussionspapier veröffentlicht, zu dem wer wollte bis
heute eine Antwort schicken konnte.

[1]

den "Begleittext" dazu findet man auf der Seite von Greyhound Racing NSW unter dem Titel
Stakeholder Feedback Called On Discussion Paper

Ausgewertet wird dann zügig, bis 18.12. sollen Empfehlungen für Paul Newson, den
Interims Chief Executive von GRNSW, fertig sein. Bis Ende Januar will man dann
gemeinsam und auch mit einem Feedback der Stakeholder zu abschließenden
Empfehlungen für den weiteren Weg von GRNSW kommen.


Interessant ist aus hiesiger Sicht, daß die Erkenntnisse auch verdeckter Ermittlungen
der vergangenen Monate nun dazu geführt haben, daß Tierschutz und Überproduktion
an erster Stelle der zu lösenden Themenkreise stehen. Es gibt keinen Zweifel, daß in
der Greyhound-Industrie New South Wales' gravierende Veränderungen bevorstehen.
Die Frage ist nun, wie die aussehen werden.


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 29 Abfragen.