Natur mal pur - ohne Hunde

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Natur mal pur - ohne Hunde  (Gelesen 96022 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #375 am: 04.07. 2018, 19h00 »

Fortsetzung..
Dann sind wir im Osten zurück.. noch mehr Weite, weniger Bewäßrung auf den Feldern.
Viiiiel hervorragendes Stroh dieses Jahr, ... wo es nicht verbrannt ist ...








... dafür sind die Bauern mit dem Getreide unzufrieden - oder auch nur mit dem Preis?? Weiß ich
nicht so genau. Nur daß sie ganz normales Getreide in die Biogasanlagen fahren.. und daß der
Mais auf den Feldern trocken wird. Schilfgrün. Das ist das Ende der Pflanzen. Die Trockenheit halt.   
Wer kann soll sich die Strohspeicher dieses Jahr voll machen. So schön war das lange nicht und
die Menge an Früchten und Nüssen an den Bäumen könnten auf einen langen Winter hin deuten.










Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #376 am: 08.07. 2018, 22h14 »

Die Wiese ist durch die lange Trockenheit fast gelb und seit Wochen nicht gemäht - wofür auch.
Das gibt dem Mohn die seltene Gelegenheit, mitten in der Wiese zu blühen. Ein netter Farbtupfer.
Wenn es dann zum Mähen sein wird, fahr ich außen rundum - blühende Blumen hab ich noch nie
gerne kaputt gemacht. Sinn gibt das jedenfalls nicht.








Eine Rosenblüte von den Duftrosen.
Mittlerweile sieht sie nicht mehr so gut aus, aber dafür riechen sie umso besser :)




Die Waldrebe am Graben










Last not least zwei außergewöhnliche Fotos von den sonst so gewöhnlichen Ringelblumen.






Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #377 am: 11.07. 2018, 03h16 »

Noch ist es weitgehend trocken ...




Seit vielen Jahren faszinieren mich Wolken, aber der Versuch sie zu malen ist selten auch
nur halbwegs erfolgreich gewesen. Mit der Fotografie ist es etwas einfacher, wobei meine
Ergebnisse auch hier noch recht unterschiedlich sind. 






Der angekündigte Regen ist noch nicht wirklich angekommen. Die Wolken ziehen großteils
über unseren Köpfen vorbei. Ich bin nicht unzufrieden damit, für die Natur wäre etwas Wasser
aber langsam wirklich wertvoll.






Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #378 am: 23.07. 2018, 02h33 »

Der so dringend nötige Regen ist heute endlich gekommen...
Ein Tropfen auf den heißen Stein.





Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2059
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #379 am: 24.07. 2018, 08h31 »

Danke für die Bilder.

Wir habe kein Regen bekommen, und werden es kaum in den nächsten wochen bekommen, hier ein paar eindrücke au dem trockenen Land.



Die Erde bekommt Risse



Die Risse sind sogar recht tief. Hierdrin sollte man sein Schlüssel nicht verlieren.

7198-2

Das hier ist Lucerne, eine Nährernte ie sonst eingepflügt wird, und kommende Ernten zu nähren. Daraus wird wohl diesmal nichts.

7199-3

Die Ernte läuft, hier Weizen. Gut ist die Erne nicht die Kerne sind trocken und eingeschrumpft.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #380 am: 24.07. 2018, 11h29 »

Hallo Kim, Danke für die Bilder :)
Hier sieht es ja ähnlich aus, die Risse im Boden sind nur glücklicherweise nicht ganz so breit.

Die Luzerne
bindet Stickstoff aus der Luft
während ihrer Wachstumsphase und lagert den in ihren Wurzeln ein. Man Mäht sie, bevor sie sich aussäht, um die Verbreitung zu verhindern, schließlich will man sie auf dem Feld nur als Stickstoffsammler haben. Im Folgejahr wird sie dann eingearbeitet und eine gewünschte Feldfrucht gesäht. 
Das Feld oben kann also durchaus schon profitiert haben bis die Pflanzen vertrocknet sind. Die Gefahr einer Selbstaussaat ist dort jedenfalls eindeutig gebannt...  rolleys.gif


Wie sich das Thema Korn entwickeln wird, interessiert mich allerdings sehr. Die Felder hier haben wirklich gut gestanden. Kein Schimmel, keine umgefallenen Ähren, das Stroh ein Traum! Trocken ist das Korn auch, d.h. die Kosten für eine Trocknung fallen auch weg (die in vielen Jahren einen großen Teil des Verdienstes wieder verschlingt, bevor die Ernte überhaupt verkauft ist).
Klar - die Körner werden kleiner sein, der Ertrag geringer. Mancher Bauer, da bin ich sicher, wird wegen der Trockenheit gar nichts verwertbares ernten - hier geht das dann in die Biogasanlage... ist also auch nicht völlig verloren im Sinne der Schadensminimierung. 
Umgekehrt erwarte ich eigentlich ein hervorragend schmackhaftes Brot.. mal sehen, was zuletzt sein wird.

Wo ich wirklich Probleme kommen sehe ist das Heu für den kommenden Winter. Wenn wir nicht bald viel Wasser bekommen und dann noch eine perfekte Heu-Ernte vor dem Winter, kann es in den Scheunen echt knapp werden für die Huftiere. Das Stroh wird toll sein, aber als Futter taugt es ja nicht viel. 


Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2059
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #381 am: 25.07. 2018, 09h00 »

Auf das mit den Weizen werde ich zurückkommen, heute plane ich erntebilder zu mahen, werde ich sehen ob ich mit 'n Bauer mal reden kann.

Nicht gerade naur, aber wasser, Dies passiert hier tagsüber jeder Stunde im Segelsaison, und verursacht jedes mal Verkehrschaos

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #382 am: 25.07. 2018, 12h35 »

Eine Kreuzung bei der der Verkehr auf der Wasserstraße dann ggf auch eine Stunde auf Grün wartet.
Kommt ja immer drauf an, wo man selber grade unterwegs ist.  wink.gif 10 Minuten warten bis wieder was geht ist für die Brückennutzer aber natürlich schon ganz schön lang. Ich hätte nicht erwartet, daß es so viele Schiffe sind.   

Ein gigantischen Mechanismus ist die Brücke jedenfalls.
Wie war das bevor sie diese Brücke gebaut haben? Wie ist man davor rüber gekommen? Mit einer Fähre? 


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #383 am: 24.09. 2018, 01h34 »

Es ist naß geworden - ich muß das nicht haben, aber für die Pflanzen war es höchste Eisenbahn. Und es hat ja schöne Seiten...


































Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #384 am: 08.10. 2018, 20h03 »

Auf einem kleinen Ausflug nur mit Kamera habe ich gestern unter anderem zwei Pferde mit
wunderschönen Kurven getroffen. Eigentlich aus der Not geboren, die Zaun-Litze aus dem
Foto los zu werden, sind ungewöhnliche und wie ich finde spannende Bildausschnitte entstanden.













 

 
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2059
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #385 am: 03.11. 2018, 21h28 »

Ich muss ja abnehmen, deshalb nehme ich ein Radtour von 10-20 km wenn das Wetter so passt. Ein paar Bilder kamen dabei auch raus..




7284-1

7285-2



7287-4

7288-5

7289-6
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #386 am: 06.11. 2018, 18h13 »

Wunderschön... vielleicht sollte ich auch mal abnehmen :-))
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2059
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #387 am: 07.11. 2018, 08h47 »

Auf diese fahrt hatte ich alles dabei, Flickzeug, Werkzeug, was zum trinken, aber die Luftpumpe fürs rad hatte ich daheim vergessen. Ich kam alledings nach Hause ohne dass ein Bedarf für Flickzeug oder Luftpumpe entstand.
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2059
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #388 am: 11.11. 2018, 08h41 »

7292-0

7293-1

7294-2

7295-3

7296-4

Herbstbilder..
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13480
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #389 am: 13.11. 2018, 00h40 »

 blumen_2.gif schön!
Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.132 Sekunden mit 37 Abfragen.