Die VDH-Welpenstatistik der letzten 15 Jahre

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Die VDH-Welpenstatistik der letzten 15 Jahre  (Gelesen 3117 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13350


VDH - Walpenstatistik_Button

Auf den ersten Blick mag einem eine Zahl von knapp 80.000 in Deutschland gezüchteten Rassehundewelpen hoch
vorkommen, aber verglichen mit der Anzahl jährlich gekaufter und übernommener Hunde ist sie so gering, daß
wir unseren Wunsch nach einem eigenen Hund ohne Importe (als Zuchten oder aus dem Tierschutz) nicht decken
können.

Ich will das hier nicht verurteilen. Schließlich finden auf diesem Weg auch wirklich viele Hunde ein Zuhause, die
es im Ausland ohne unsere Hilfe nicht schaffen könnten. Nur bitte - schimpfe hier keiner, daß unsere Züchter zu
viel züchten würden. Das stimmt ganz einfach nicht.


 
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13350
Re: Die VDH-Welpenstatistik der letzten 15 Jahre
« Antwort #1 am: 15.02. 2014, 15h23 »

Ich wollte hier eigentlich wohl ausführlicher sein und hab es dann vergessen.
Prompt kam - zurecht - die Nachfrage, wie ich denn zu der Aussage käme, daß
wir weniger züchten als wir nachfragen in Deutschland.

Ich hatte das für einen Forenbeitrag vor knapp 4 Jahren mal durchgerechnet -
leider sind die Links nicht mehr alle zu erreichen und die Zahlen mögen sich
durchaus auch etwas verändert haben seit dem. Ich stelle das jetzt hier trotzdem
 mal dazu für's erste, dann gibt es wenigstens mal Anhaltspunkte.

Es ist aber natürlich sicher kein Fehler, wenn das mit aktuellerem Zahlenmaterial
mal wieder neu durchgerechnet wird. Vielleicht komme ich, oder gerne auch wer
anders, da demnächst mal dazu. Bis dahin hier mal, was sich 2010 hatte finden
lassen:

Zitat von: xxxx
Zitat von: xxxxx
Zitat von: Oval 5
Man kann wirklich sehr unterschiedliche Entscheidungskriterien
haben für einen Hund oder einen Wurf. Wenn man die Gründe
anderer auch mal stehen läßt, nennt man das Tolleranz - nicht
die schlechteste Eigenschaft, die ein Mensch haben kann.

..........

..............

Zu den Zahlen, xxxxxxxxxx, hab ich ein paar Links der vergangenen Jahre - man kann
sich das irgendwie nicht richtig vorstellen, die Dimensionen - weil wir halt immer die
individuelle Lage sehen, nicht das Ganze. Sind nicht alle aus den ganz gleichen Jahr,
aber sehr nah beieinander. Für einen groben Eindruck sollte das reichen.   


Welpenstatistik Liste VDH
http://www.vdh.de/welpenstatistik-liste.html?suche=&sort=Rasse&go=Go%21
Summe 2008: 89.397 gezüchtete Rassewelpen in D


laut: http://knowledge.allianz.de/deutsch/content/demografie/laenderprofile/demografieprofil_deutschland_teil2.html
Einwohnerzahl Deutschland (2009): 82.2 Millionen Menschen

Nov. 2007 Hautiere in Deutschland:
http://www.hiogi.de/question/wieviele-hunde-und-katzen-gibt-es-in-deutschland-die-als-haustiere-gehalten-werden-596.html
"......insgesamt gibt es mehr als 23 mio haustiere, davon 5.3 mio hunde und
7.5 mio katzen..."

http://www.polar-chat.de/topic_1117.html
Die größte Studie zur Lebenserwartung von Hunden. Aufzeichnung über einen
Zeitraum von 25 Jahren. Erschienen in Scientific International, November 2005.

Alter / Lebenserwartung (Hunde)

Das "mediane Lebensalter" (das ist jenes Lebensalter, bei dem 50 Prozent der Hunde
noch am Leben sind) beträgt bei Rassehunden 6,7 Jahre und bei Mischlingshunden 8,5
Jahre.

Ein Faktor für die Lebensspanne ist der sogenannte "Inzuchtkoeffizient". Je geringer
dieser ist, desto länger ist die Lebenserwartung. Hunde mit einem Inzuchtkoeffizienten
von unter 20 Prozent werden mit guter Wahrscheinlichkeit 15 Jahre und älter.
"Rekordalter" bei Hunden liegen knapp unter 30 Jahre.


http://www.kirasoftware.com/Die_Lebenserwartung_unserer_Hunde_ist_gestiegen.php
In den Jahren von 1982 bis 1996 ist die Lebenserwartung von Hunden um über zwei
Jahre gestiegen, durchschnittlich von 9,5 auf 11,6 Jahre.

Man teile die Summe der Hunde durch deren durchschnittliche Lebenserwartung und
staune, ob der Vielzahl der jährlich neu nachgefragten Tiere.


Die durchschnittliche Lebenserwartung müßte man natürlich genaugenommen
für die Rechnung um die Jahre verringern, die hier vermittelte Hunde aus dem
Ausland im Heimatland verlebt haben. Aber dafür bräuchte man natürlich viel
mehr Zahlenmaterial, als ich momentan öffentlich erwarten würde. Wobei ich,
wie gesagt, erst mal suchen gehen müßte nach dem Letzten was so veröffentlicht
worden ist.   


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.2 Sekunden mit 31 Abfragen.