Gehen wir raus?

Forum > 2.4. Bilder & Videos / Pic's

Gehen wir raus?

<< < (226/226)

Oval 5:
Ja, wir gehen raus - ist doch klar.




Der Zughund steht vorbildlich immer mit dem Hintern zum Betrachter  lol_27.gif
 



Schwarze Greyhounds sehen sich zwangsläufig ähnlich. Die Gesichter sind dann aber doch so individuell wie unsere eigenen.






Ein junger Hund  smiley.gif




... und voll aufgeregt :)








Unser Weg wächst grade etwas zu - mir gefällt es so besonders, das heißt aber auch, daß vermutlich in Kürze einer mit irgendeiner Brachialmaschine kommen wird, um alles kleinzuholzen, was dem Reißbrett nicht entspricht. Die linke Seite ist jetzt, wo ich das schreibe schon bis zum Feldrand runtergeschlägelt. Wenn sie es auf der anderen Seite auch gleich machen, werden wir keine Pfauenaugen haben, denn die Raupen haben da kürzlich an den Brennnesseln gefressen. Ich weiß wirklich nicht, wie das geht, Bauer sein ohne Gefühl für die Natur. Ich habe Bauern völlig anders kennen- und auch schätzen gelernt. So jedenfalls geht es geradewegs in den Abgrund. 




Die Fotos sind vom Tag nach der Ankunft. Da war er von er Fahrt noch einigermaßen geschlaucht und es war ziemlich warm gewesen an dem Tag. Wir gehen ja meistens eher spät, da ist's dann besser, aber natürlich hinterläßt ein anstrengender Tag auch im Hundegesicht seine Spuren.




Raps - da kann man Speiseöl draus machen.. durch laufen kann man als Mensch nicht. Die Rehe paßen aber, glaub ich, unter den "verfilzten" Samenständen durch  wink.gif






Die hat der Bubi natürlich sofort gesehen - auf große Entfernung. Wer das nicht mag, wird mit einem Greyhound nicht glücklich. Ich find' es toll :-)




Der Sommer ist üppig, dieses Jahr. Die Obstbäume tragen gut. Leider haben wir viel zu wenig Wasser. Immer eine Gratwanderung zwischen möglichst wenig Wasser verbrauchen und gleichzeitig die Früchte und auch Schatten liefernden Bäume nicht vertrocknen zu lassen. Momentan schwirren die Junikäfer zu Hunderten durch die Straße, wenn wir abends eine Runde drehen. 




Nach dem Fressen wird es dann wie immer ruhiger. Ein schlauer Hund, der weiß, wo man sich kühlen kann und wo aufwärmen.





Oval 5:
Nach einem warmen Tag wieder mal zum Sonnenuntergang :)




Es ist strohtrocken da draußen.. 
Beim Nachbarort ist der erste Drescher schon abgebrannt. Sieht so aus, als hätten sie schnell gelöscht, denn das Feld hat scheinbar nicht/kaum gebrannt.




Der Jungspund ist agil ...




und mein Mädl glücklich  klimper.gif




Der Abendhimmel war ein Traum heute.




das wiederum interessiert hier grade nur mich :)








Das kaputte Scheunendach ist noch immer da, wenn es auch immer mal bei Stürmen etwas weiter zerfallen ist.




Ist er nicht hübsch? Ich bin völlig begeistert!






Die Sonne ist jetzt endgültig untergegangen, die Bremsen werden auch schon wieder lästig. Wir drehen dann mal wieder um.




Machen noch ein paar Fotos.




Zurück am Dorfrand ist das Abendrot dann auch praktisch verschwunden.




Zum Schluß gab's noch eine Katze. Was will man mehr - ein richtiges Hundeabenteuer :)




Oval 5:
Es ist wieder ein bisschen kühler geworden. Man muß die Sonne nicht meiden :)




Das Getreide ist fast reif für die Ernte.




Der frisch kastrierte Bubi wird langsam übermütig. Bald sind die Stiche raus und ist der Kragen Geschichte, dann darf er im Garten endlich frei sein. Das wird ihm guttun - hoffentlich :) 




Spazieren gehen werden wir natürlich trotzdem.








Das kaputte Dach - etwas steht noch immer.




Wir haben den größten Teil vom braunen Kuschelfell schon rausgebürstet.




Da sieht man die schönen Mukkis dann erst richtig :)




Kornkammer.... ich finde das flache Land ja schon sehr schön. 




Oha - was gibt's Ihr beiden?




Ah - Rehlein :) Das war heute sehr spannend. Es gibt Momente, in denen ein junger Greyhound beweist, daß er Kraft hat. Nur, daß es mal gesagt ist.




Meistens sind sie schon sehr brav..  klimper.gif






Zwei zufriedene Hunde kriegen dann zuhause was zu fressen :)






Oval 5:
Wir hatten einen sonnigen, aber etwas kühleren Tag letztens. Geeignet, um mit der weißen Schönheit ein paar Meter am Rad zu fahren. Der Bubi hat dafür einen Spaziergang 1:1 bekommen.
Die Pferdeweide war unser erster Zwischenstopp. 






Sehr spannend :)




Ein traumhaft schöner Tag.








Viel ist inzwischen geerntet - die Maschinen fahren fast rund um die Uhr. Jedenfalls kommt es einem so vor.




Ein schöner Greyhound ist er :)




Noch gehört das alles den Landwirten - ein paar Stunden später zum Sonnenuntergang waren die dann mal abgezogen und ich dafür mit meinem Mädel und dem Rad da unterwegs.






Oval 5:
Wir sind wieder jeden Tag unterwegs, weil meine Hunde aber einen deutlichen Vorwärtsdrang haben, um es mal freundlich auszudrücken, hab ich nicht so oft die Kamera dabei wie früher. Von vor ein paar Tagen hab ich die Fotos jetzt endlich fertig gemacht :) 

Im Garten reift das Obst und die Stare holen sich, was sie kriegen können ..




... angesichts der katastrophal rein auf den menschlichen Bedarf reduzierten Kulturlandschaft, in der für Wildtiere inzwischen praktisch gar nichts mehr zu finden ist. Ein guter Grund, den Bestrebungen der Landwirte, auch noch die Brachlandflächen bewirtschaften zu dürfen, nicht nachzugeben. Wir wollen den kommenden Generationen doch mehr hinterlassen können, als Agrarwüsten und Windräder für Internetspiele? 




Den Hunden geht es gut, die heißen Tage verschlafen sie, wenn es abends kühler wird, gehen wir unsere Runden. 




Die Ernte ist gut und hier in der Gegend weitgehend geschafft. Wo noch bewässert wird, stehen Kartoffeln. Die können ohne zusätzlichem Wasser die Trockenheit nicht überstehen. Sogar die Rüben hatten es zeitweise schwer. Der Regen der letzten paar Tage hat da die Situation zumindest etwas entschärft. 




:)



Kamera kommt sicher auch wieder öfter, momentan ist halt mehr Erziehung und Aufmerksamkeit auf das Verhalten der Hunde gefragt, als Landschaftsfotos.




Das saftige Grün in der Ferne täuscht leider. Der Mais da hinten ist extrem spät dran und zum Teil auch vertrocknet. Der Regen ein oder zwei Tage nach diesem Spaziergang hat nochmal etwas gerettet, allerdings ist schon wieder Hitze und Trockenheit prognostiziert für mindestens eine Woche.




Meiner Meinung nach brauchen wir auch im Bereich der Felder wieder viel mehr Bäume, um den verschatteten/abgekühlten Bereich wieder zu vermehren und auch dem Wind mehr entgegenzusetzen.   




Weil es schwer ist, Bäume auf völlig freien Flächen zu etablieren, sind wir gefragt, langsam mal in die Gänge zu kommen... ist ja nicht so, ich finde das Foto ja schön, aber wenn man ehrlich ist, sieht das aus wie im entwaldeten schottischen Hochland, nur flacher.  undecided.gif




Weit schauen finden die Hunde natürlich toll...




.. und mit etwas Weitsicht kann man das durchaus verstehen  icon_mrgreen.gif




Ich nehme das noch nicht als ernsthaftes Herbstzeichen.




Bewegung ist auf den Fotos wenig ersichtlich, auch wenn es das ist, wofür wir eigentlich draußen sind.




Unser 'Eichenwäldchen' schaut jedes Jahr noch schlimmer aus, obwohl der Eichen-Prozessionsspinner glücklicherweise praktisch weg ist inzwischen. Ein paar Jahre viel Regen wäre mal was. Das ist nur leider nicht zu erwarten. Wir müssen Bäume pflanzen. Vielleicht jeder einen jedes Jahr, um den man sich dann auch selber kümmert? Ich weiß es nicht, aber es wird wahrnehmbar dringend.   




Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Antwort

Zur normalen Ansicht wechseln