Serie Tom Meulman - 9 - KRÄMPFE IN DER RÜCKENMUSKULATUR

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Serie Tom Meulman - 9 - KRÄMPFE IN DER RÜCKENMUSKULATUR  (Gelesen 1937 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13640

Originaltext Tom Meulman - SPINAL MUSCLE SPASM

Serie Tom Meulman - 9 - KRÄMPFE IN DER RÜCKENMUSKULATUR

Probleme im Zusammenhang mit spinalem Muskel-Krampf, die daraus resultierende Nerven-
Komprimierung und ihre Auswirkungen sind wahrscheinlich die am meisten missverstanden
und falsch diagnostizierten Verletzungen von Renn-Greyhounds.

Das Gehirn sendet über das Rückenmark ein Signal an jeden Muskel und jedes Innere Organ
das eine normale Funktion auslöst und erhält Signale auf eben diesem Weg zurück einschließ-
lich derer in Form einer Schmerz-Antwort. 

Krämpfe in der Räckenmuskulatur und Wirbelkompressionen können diese Signale beeinträchtigen.

Wir sorgen uns um Handgelenke, Fersengelenke, Schultergelenke und jetzt haben wir auch
noch, gerechnet von der Schädelbasis bis einschließlich der oberen Schwanzwirbel etwa 30
Gelenke in der Wirbelsäule, die - wenn geschädigt - ernsthaft die Sprünge des Greyhound
beeinträchtigen können.

Die Muskeln der Wirbelsäule gehören zu den am härtesten arbeitenden Muskeln im Körper und
haben einen erheblichen Einfluss darauf, wie gut sich der Greyhound streckt und wie schnell er
läuft.   

Die Untersuchung der Wirbelsäule ist ebenso wichtig wie die Überprüfung der Gliedmaßen,
wenn nicht wichtiger.

Die Tatsache, daß man seine Wirbelsäule auf und ab bewegen kann ohne daß der Hund vor
Schmerzen zusammenbricht bedeutet überhaupt nichts, wenn es darum geht, Schäden der
Wirbelsäule oder Schäden in der Rückenmuskulatur zu erkennen.

Jeder Wirbel muß einzeln überprüft werden auf Gesundheit (soundness) und Stabilität
inklusive aller übertragener Schmerzen, die er auslösen kann.

Tatsächlich gibt Übertragungsschmerz (Referred Pain) einen guten Anhaltspunkt, wo das
Problem liegt, welche Art der Therapie und Wirbelsäulenkorrektur zu seiner Heilung erforderlich
ist.

Nur, die einfache Entkrampfung der Muskulatur alleine behebt noch nicht das Problem. Ein
Muskelkrampf zeigt einen Beschädigung des Gewebes an und braucht wie jede andere
Muskelverletzung weitere Behandlung zur Heilung. 

Ich finde es ziemlich beunruhigend, dass Menschen, die mit einem krummen Rücken zum
Chiropraktiker um Hilfe gehen und anschließend (manchmal wochenlang) vor Schmerzen
herum humpeln, selbst dann noch von ihrem Greyhound einen Tag nach seiner Wirbelsäulen-
behandlung erwarten, daß er läuft wie ein Champion. 

Zu einer spezifischen Muskelverkrampfung über einem bestimmten Wirbel oder einer Wirbel-
gruppe, wird sich auf einen ganz bestimmten Muskel oder eine Muskelgruppe auswirken.       

Dieser Effekt kann beinhalten:
übermäßige Muskeltonus,
reduziert Muskeltonus,
reduziertes Muskelvolumen (Muskelatrophie) und
reduziert Reflexe.

Dies kann auch zu eine übertriebene Schmerz-Antwort in spezifische Muskeln oder Knochen
Oberflächen führen, wenn sie auf Verletzungen überprüft werden (d. h. übermäßiger Schmerz
in Bezug auf die Menge des Drucks, der auf die Stelle ausgeübt wurde) und starke Schmerzen
hervorrufen durch Beugung des, oder Druck auf das entsprechende Bein. 

Die Kompression der Hauptnervenpfade im HALSWIRBELBEREICH (Nacken) oder der BRUST
(oberes Rückgrad, Sattel-Gebiet) wird die Funktion der Vordergliedmaße stark beeinträchtigen
und kann sich schädlich auf die Geschwindigkeit an der Box/beim Start auswirken.

Während sich Druck auf die Nervenbahnen im Lendenwirbelbereich und Kreuzbein/Sacrum
(unterer Rücken) negativ auswirkt auf die Fähigkeit zu Beschleunigen.

Willentliche Bewegung erfordert Kontrolle durch das Gehirn. Ein langjähriges und schweres
Rückgratproblem kann auch einige unkoordinierte Bewegungen verursachen.   

Jedoch wird unkoordinierte Bewegung im Allgemeinen durch ein wesentlich schwereres Problem
wie z.B. Rückgratläsionen oder Gehirnschäden verursacht.

Nach Rücksprache mit Tom Meulman hier noch überarbeitet die Tabelle von seiner alten Internetseite

 

Vorwort zu einer Serie - das sind im Original Texte aus Australien, die hier nicht unbedacht 1:1
übernommen werden können, sondern mit Verstand gelesen sein wollen um das Wissen hier
zu vergrößern. In diesem Sinne gilt das Vorwort für jeden Text der Serie.


Übersetzung Oval 5
Zum Copyright - dieser Text darf nicht zitiert oder geändert werden sondern nur verlinkt.
Inhaltliche Nachfragen müssen an Tom Meulman selber gestellt werden. Das ist Voraussetzung
für die Übersetzungsfreigabe für hier gewesen. Dazu bitte den Originaltext aufrufen und die
entsprechende Rubrik auf seiner Seite suchen.



Fortsetzung folgt...

--

Es gibt im Anschluß der Tage gleich noch ein Thema zum "Übertragungsschmerz" das direkt mit
diesem hier zusammen hängt.

Ich finde dies ist ein Thema ist, das einen Menschen mit Greyhound - egal was der Hund so
treibt - immer hilfreich sein kann. Speziell beim Übersetzen merk ich, wie viel genauer das
Verständnis wird, wenn man die Sätze dann auf Deutsch genau formuliert vor sich hat.


 
Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.152 Sekunden mit 32 Abfragen.